KfW : Baubegleitung


Die energetische Fachplanung
und Baubegleitung
dient der Sicherstellung der korrekten Ausführung von energetischen Sanierungsmaßnahmen.



Folgende Zuschüsse stehen zur Verfügung:

Baubegleitung nach KfW mögliche Zuschüsse
in ganz Deutschland 50% der Kosten*
* = maximal 4.000 €

Beschreibung:
Bei der Ausführung kommt es immer wieder zu Ausführungsfehlern, insbesondere in den Anschlußbereichen oder bei der Überschneidung verschiedener Gewerke.
Dadurch kann die Effektivität einer Sanierungsmaßnahme zum Teil verloren gehen, durch Fehler bei der Ausführung kann es zu Bauschäden kommen (z.B. bei einem schlecht eingebautes Fenster kann durch nicht fachgerecht ausgeführte Anschlüsse viel Wärme nach außen verloren gehen, an den Laibungen kann es zu Schimmelbildung kommen).
Eine sorgfältige Planung und qualifizierte Baubegleitung von energetischen Sanierungsmaßnahmen sorgt dafür, dass dies nicht passieren kann und in Ihrem Gebäude die Maßnahmen so ausgeführt werden, wie sie für Ihr Gebäude sinnvoll sind.

Hierzu gehören folgende Bereiche:
  1. energetische Beratung
  2. Detailplanung
  3. Unterstützung bei Ausschreibung und Angebotsauswertung
  4. Kontrolle der Bauausführung
  5. Abnahme und Bewertung Ihrer Sanierung
 
In den Punkten sind alle Bereiche, die auch für die Verwendungsnachweise der einzelnen Förderpakete benötigt werden, enthalten.

Für Fördermaßnahmen der KfW
(Einzelmaßnahme(n) oder Effizienzhaus - 430 oder 151/152)
wird die Baubegleitung (431)von der KfW verlangt
und finanziell gefördert.

Für das Förderpaket über eine steuerliche Abschreibung
ist die Baubegleitung nicht zwingend erforderlich,
sie wird zur Sicherstellung der korrekten Ausführung
empfohlen und ist ebenfalls zu 50%
über die steuerliche Abschreibung absetzbar.


Alle Informationen finden Sie ausführlich und aktuell auf der Seite der KfW:
www.kfw.de/

BETTINA GRABSDipl. Ing. (FH) Architektinunabhängige Energieberaterin (Bafa)Energieeffizienz-Expertin (dena)energie sparenEnergieberaterin für Baudenkmale (WTA)